19.10.2017:

Bundessiegerausstellung in Dortmund

Geordy - der Held des Tages

Dieses Wochenende war wieder volles Programm angesagt.
Bevor es nach Oberhausen zum Abschiedsrennen für Geordy gehen sollte, machten wir uns auf den Weg nach Dortmund zur Bundessieger Show. Unsere Hunde - und hier vor allem Claire - sollten, bevor es nach Leipzig geht, Hallenatmosphäre schnuppern. Die Generalprobe für die World Dog Show also.
Geordy machte wieder einmal den Anfang für uns und sicherte sich souverän den Titel BUNDESVETERANENSIEGER und die Anwartschaften. Somit hat er nun auch alle Voraussetzungen für das VDH Veteranen Championat erfüllt. Er wird sich freuen, dass er jetzt mehr oder weniger auch ausstellungsmäßig in Rente gehen kann.
Luke zeigte sich hervorragend und holte in einer starken Zwischenklasse das V2 mit den Reserveanwartschaften.
Dann kam für mich der spannenste Moment des Tages ... Clairechen zum ersten Mal in der Jugendklasse und bei einer Hallenausstellung. Es waren 7 Hündinnen gemeldet und es war wirklich eine sehr starke Konkurrenz. Während Claire den kleinen Clown mimte, benahmen sich einige schon wie Vollprofis im Ring. Aber so schlecht hatten wir uns wohl doch nicht verkauft, denn am Ende erhielt das Bärchen das V3 und ich war sehr stolz auf die Kleine.
Ein bisschen traurig stimmte mich dann die Beurteilung von Leia, die in der Zwischenklasse antrat. Sie erhielt ein SG4 mit der Begründung, sie sei zu ängstlich. Dabei stand sie auf dem Tisch wie eine Eins und ließ sich ohne weiteres anfassen. Ja, sie zittert, aber das tut sie immer, wenn sie aufgeregt ist und wer sie kennt, weiß, was für ein unkompliziertes Spielchen sie ist, das sich sogar problemlos von Femden zeigen lässt. Meine Hunde sind alles aber nicht ängstlich - so eine Aussage ärgert mich.
Als letztes gind dann Luzie mit Thorsten in der Offenen Klasse in den Ring. Die beiden machten das wieder richtig gut: am Ende bekamen sie das V3 von 7.
Am Ende des Tages zeigte Thorsten die beiden Es noch im Ehrenring in der Paarklasse und auch diesen Auftritt konnte man sich durchaus anschauen.
So packten wir anschließend ganz schnell unsere 7 Sachen und machten uns mit einem durchweg positiven Resümee des Tages auf den Weg nach Oberhausen.
Ich bin wirklich begeistert von unseren Hunden, die sich wieder alle plazieren konnten und sich ordentlich zeigten.

Zurück zur Übersicht