12.03.2019:

CACIB in Offenburg

Napoleon am Ringrand

Die beiden Männer im Gleichschritt

Claire zeigt sich sehr schön im Ring

Das Bärchen schwebt über den Teppich

Die CACIB in Offenburg gehört seit unseren ersten Tagen im "Hundezirkus" zu den "Pflichtveranstaltungen", wenn wir nicht gerade in Birmingham sind, so wie im letzten Jahr.
Diese eher beschauliche Hallenausstellung gefällt vor allem unseren Hunden besonders gut, denn nach verrichteter Arbeit im Ring dürfen sie auf dem kleinen Eventcoursing zeigen, was sie als Sportler so drauf haben. Allerdings fiel das für uns dieses Jahr buchstäblich ins Wasser ... Frauchen und Windspiele zogen es vor, den Regen zu meiden.

Familie Statti hatte gewohnt alles im Griff an den Ringen der Windhunde: tolles Ringpersonal sorgte für einen reibungslosen Ablauf - Danke dafür!
Wir hatten unseren Dreikäsehoch Napoleon gemeldet und natürlich Claire. Napo sollte Erfahrung sammeln und das Bärchen kann ja noch das ein oder andere CACIB sammeln.
Unser kleiner Franzose zeigte sich in der Jüngstenklasse schwer beeindruckt von der Hallenatmosphäre und wollte so gar nicht schön stehen - zumindest nicht in der Nähe dieses fremden Mannes, der ihn auch noch anfasste.
Typisch Windspiel!
Als dann sein Mitstreiter an der Reihe war, konnte man auf einmal auch wieder ganz normal Stehen: nicht wie ein verkrümmtes Fragezeichen und auf vier Beinen. Dafür klappte das Laufen schon sehr gut. Von außen konnte ich ein wirklich schönes Gangwerk bewundern. Der Bub muss einfach ein bissl selbstbewusster werden, die Anlagen hat er definitiv!
Entsprechend seinem Verhalten bekam Napoleon dann auch "nur" das Vielversprechend 2.

Danach hatten wir lange frei, denn Claire startete ja in der Offenen Klasse, die mal wieder die am stärksten besetzte Gruppe war. Unsere Blondine war aber gut drauf und zeigte sich sehr schön! Thorsten und sie sind zu einem funktionierendem Team zusammengewachsen. Es machte Spaß den beiden zuzuschauen und verdient gewann sie ihre Klasse: V1, VDH.
Nun musste sie gegen zwei andere Hündinnen (eine Emma-Tochter) um das CAC stechen und gewann auch dieses. Jetzt wurde es spannend, denn um das CACIB lief sie gegen ihre Halbschwester Roma, die sehr viel Ähnlichkeit mit unserem Bärchen hat. Aber auch hier konnte sie überzeugen und gewann das CACIB und den Titel Alpensieger 2019.
Nachdem sie Beste Hündin geworden war, wurde sie am Ende sogar BOB. Was für ein Durchmarsch! Der Richter beglückwünschte uns hinterher noch zu einem so schönen Eigengewächs - sowas hört man wirklich gerne.
Im Ehrenring kam sie noch in die engere Auswahl aber danach war Schluss und wir konnten müde und super zufrieden Richtung Heimat aufbrechen.
Vielen Dank an meine Babysitter zu Hause, ohne die ich nicht diesen Tag in so netter Gesellschaft hätte genießen können.
Claire holte somit auf ihren 3 Ausstellungen in diesem Jahr 2 CACIB und 1 Res. CACIB - not too bad!

Zurück zur Übersicht