12.01.2014:

CACIB und CAC in Nürnberg: Ein fantastischer Start ins neue Jahr

Lotte hat das BOB

Sie wartet geduldig bis sie dran ist

Emma in der Offenen Klasse

Lotte in Bewegung

Sie schwebt durch den Ring

Und macht ganz ordentlich Tempo

Happy macht eine gute Figur in der Jüngstenklasse

Lotte BOB, Toni BOS und Richter Herr Jacobs

Mit meinem neuen Windspielmobil machte ich mich am Freitagnachmittag auf den Weg nach Franken. Im "Gepäck" Emma, Happy und Lotte, die ich gemeldet hatte und Sunny durfte als Mutter der Nation auch mit.
Am Samstag gingen dann Lotte und Emma in den Ring:
Gerichtet wurde von Frau G. Schröter (D).
Für Lotte war es die erste Veranstaltung in der Jugendklasse und ich war schon aufgeregt, wie sie sich so präsentieren würde. Nachdem die Jugendrüden alle ein SG bekommen hatten, war mir schon mulmig zumute und dann waren es auch noch 3 Jugendhündinnen. Und es kam, wie es kommen musste, Lotte benahm sich wie ihre Mutter auf dem Richtertisch und zickte nur rum. (Ob das erblich ist????).
Allerding überzeugte sie wohl durch ihr Gangwerk und konnte diese Klasse für sich gewinnen. Somit bekam sie V1, JVDH, JCAC und wurde auch JBOB.
Leider trödelte ich später so rum, dass ich meinen Einsatz im Ehrenrig verschlafen hatte. Sehr schade, aber das passiert einem nur einmal!

Emma bekam in einer sehr starken Offenen Klasse V4. Mehr war für sie an diesem Tag halt nicht drin!

Für Sonntag hatten wir dann Happy und Lotte gemeldet.
Happy machte in der Jüngstenklasse mit Thorsten eine gute Figur und bekam - neben einer schönen Beurteilung von Herrn Jacobs - ein VV1 und wurde JüngstenBOB. Ein sehr schöner Anfang ... aber es sollte noch besser werden!!!

Lotte trat wieder in einer dreiköpfigen Jugenklasse an und zickte nicht weniger rum. Sie war den ganzen Tag zappelig und nervös, aber dennoch gwann sie durch ihr schönes Gangwerk wieder ihre Gruppe: V1, JCAC und JVDH. Danach holte sie sich im Stechen gegen den besten Jugendrüden das Jugend-BOB. Danach stach sie um Beste Hündin und wurde am Ende sogar BOB!!!! Und das bei einer Konkurrenz von 15 Windspielen und mit nur 9 Monaten.
Unsere Freude war riesig: da gewinnt unser Eigengewächs doch ihre erste Ausstellung in der Jugend ... wir sind super zufrieden und soooo stolz auf die kleine rote Hexe.
Ein schönes Wochenende mit neuen und alten Freunden ging viel zun schnell zu Ende!

Zurück zur Übersicht