04.08.2015:

CACIB und Nat. VDH in Bremen

Lotte nach getaner Arbeit mit ihrer Siegerrosette

Siegerfoto vom Sonntag: mein Dreamteam Happy mit Thorsten

Happy mit ihrer Schleife: dieser Blick sagt alles

Nach 2 Monaten Zwangspause machte ich mich auf den langen Weg gen Norden. Ziel war die Doppelveranstaltung in Bremen: Samstag CACIB und Sonntag Nationale VDH. Da unsere jungen Wilden ab diesem Wochenende aus der Warteschleife für beide deutschen Championate sind, gingen wir wieder auf die Jagd nach dem letzten CAC bzw. VDH.
Im Vorfeld überraschten mich die recht hohen Meldezahlen von 15 bzw 11 Windspielen, da gleichzeitig das Windhundfestival in Donaueschingen stattfand.
So waren in der Offenen Klasse einmal 5 und einmal 4 Hündinnen gemeldet.
Vor Ort dann die nächste Überraschung: Der Parkplatz vor der Messehalle glich einer Wagenburg. Ich habe noch nie so viele Wohnwagen / Wohnmobile auf einer VDH Veranstaltung gesehen. Dabei war alles bestens organisiert. Wir bekamen unseren Stellpaltz zugewiesen, Trinkwasser, Sanitäre Anlagen und sogar Duschen standen zur Verfügung. Insgesamt war alles nahezu perfekt organisiert. Ein großes Lob an den Veranstalter... nach Bremen werden wir immer wieder gerne kommen.

Total entspannt ging es dann am Samstagmittag für uns los. Da die Windspiele die letzte Rasse für die russische Richterin Frau Senashenko waren, hatten wir ausreichend Zeit uns und die Hunde vorzubereiten und konnten den Tag völlig stressfrei verbringen.
Happy und Lotte standen dann zusammen mit 3 weiteren Hündinnen im Ring. Es war eine sehr hochwertige Konkurrenz und ich machte mir so meine Gedanken, ob mein Plan denn aufgehen würde. Lotte zeigte sich sehr gut und hatte sichtlich Spaß, mal wieder mit mir durch den Ring zu stolzieren. Trotz Nachhitze machte sie ihre Sache super, auch wenn ein bisschen der sonst übliche Schwung fehlte. Auch Happy und Thorsten hatten einen sehr gelungenen "Auftritt" - die restlichen Hündinnen aber auch.
Dann sortierte die Richterin neu: ich durfte mit Lotte vorne stehen bleiben, während Happy an die vierte Position gestellt wurde. Und dann wieder eine Runde ... und noch eine. Am Ende blieb Lotte vorne stehen: V1. Das VDH hatte sie sich schon mal gesichert. Dann gings ans Stehen ums CAC mit der schwedischen Hündin aus der Zwischenklasse. Auch hier ließ Lotte wieder spüren, dass ihr das alles doch richtig viel Freude bereitet und so erhielt sie auch das CAC! Unglaublich: beim ersten Versuch die beiden letzten Anwartschaften erhalten. Am Ende gewann sie dann noch das Beste Hündin gegen die Jugendklasse und beim Stechen mit dem Rüden bekam sie das BOS und danach noch lobende Worte von der Richterin.
Nun hat Lotte die Bedingungen für den Deutschen Schönheitschampion DWZRV und Deutschen Champion VDH erfüllt - wieder einmal macht uns unser Teufelchen mächtig stolz.

Der Sonntag war dann fast genau so entspannt wie der Tag zuvor. Auch diesmal waren die Windspiele sehr spät dran. Dieses Mal richtete Herr Tomasz Kuszyk aus Polen und es waren 4 Hündinnen in der Offenen Klasse.
Da Lotte eine leichte Magenverstimmung hatte, entschlossen wir uns, nur Happy zu zeigen. Thorsten und seine Happy zeigten sich sehr souverän und so gewann sie verdient ihre Klasse mit V1 und VDH. Auch sie musste mit der Zwischenklassehündin aus Schweden um das CAC stechen und auch Happy konnte sich das CAC erlaufen. Und wie Lotte am Tag zuvor wurde Happy dann noch Beste Hündin und BOS.
Somit hat dann auch Happy die Bedingungen für den Deutschen Schönheitschampion DWZRV und Deutschen Champion VDH erfüllt und das in einem noch schnelleren Affentempo als Lotte. Letztes Jahr in Klaffenbach war die erste Gelegenheit sie in der Zwischenklasse zu zeigen und dies war das erste Wochenende an dem 1 Jahr + 1 Tag vorüber waren.
Wir sind mächtig stolz auf beide Mädels und freuen uns auf weitere Herausforderungen für die Beiden.


Zurück zur Übersicht