30.08.2017:

Die Jahressiegerveranstaltung in Münster

Für mich der schönste Moment des Events: alle 3 CK Mädels sind platziert!

Geordy sichert sich den Veteranentitel und wird Veteranen BOB

Luke gewinnt die Zwischenklasse

Claire gewinnt die Jüngstenklasse und wird Jüngsten BOB

Prinzessin Leia wird 3te in der Zwischenklasse

Luzie kann sich den 4ten Platz in der Offenen Klasse sichern

Claire wird BIS II bei den Jüngsten

Leia wird Jahressiegerin für Schönheit & Leistung

Voller Vorfreude machten wir uns auf den Weg nach Münster. Schließlich hatte ich mehrere Wochen keine Veranstaltungen mehr besucht und wir waren mit ganz besonderen Menschen verabredet: neben Karina (von ihr hatten wir ja schließlich unsere ersten Windspiele) und Beate (einer lieben Freundin, die leider viel zu weit weg wohnt) hatten sich Kathleen mit ihren beiden CK Mädels und Maria mit klein Lotti angekündigt. So sollte wieder ein schönes Familientreffen vor uns liegen - und Windspieljahresausstellung war ja auch noch.
Die Fahrt nach Münster verlief viel besser als befürchtet und wir konnten einen gemütlichen Abend verbringen und uns auf das morgige Rennen vorbereiten.
Die Rahmenbedingungen für das Rennen waren sehr gut: Sonnenschein aber nicht zu warm. Und so gingen dann 9 Rüden und 7 Hündinnen am Samstagmorgen an den Start. Wir hatten Luzie kurz vor Meldeschluss zurückgezogen, da sie bedingt durch die Nachhitze einen starken Durchhänger hatte.
Luke lief zusammen mit Geordy und dem schnellen Dobby. Unser Senior lief ordentlich, hatte aber keine Chance gegen die beiden Jungen... und Luke lief wie die Rennen davor: raus aus Box 5 und schön den äußeren Rand der Bahn abgelaufen. Ich hoffe mal, dass bei ihm irgendwann der Groschen fällt, dass man auch innen laufen kann und dadurch dann auch Meter spart.
Da ein Rüde disqualifiziert wurde und einer abbrach, zogen wir unseren alten Mann zurück und so brauchten die Rüden keine Zwischenläufe.
Bei den Mädels kamen dann auch nur 4 ins Finale und die beiden Favoritinnen wurden ihrer Rolle gerecht. Lotte hoppelte im Vorlauf eher etwas unmotiviert hinterher.
Das Finale der Rüden war dann super spannend: Luke konnte, obwohl er auch dieses Mal wieder die Außenbande ablief, lange vorne mitmischen. In der 4ten Halbkurve verließen ihn dann die Kräfte und er wurde nach hinten durchgereicht. Am Ende wurde er 4ter und ich bin super stolz auf die Leistung, die er in diesem starken Feld gezeigt hatte, mit gerade einmal 18 Monaten.
Lotte lief dann das Finale auch viel motivierter und wurde am Ende Dritte.
Wieder einmal waren wir sehr stolz auf unser Team.
So hatten wir allen Grund am Abend mit unseren Freunden zu grillen und einen schönen Abend zu verbringen.

Am nächsten Morgen zur Jahressiegerausstellung waren immerhin 60 Windspiele gemeldet, die vom österreichischen Richter Roland Spörr begutachtet wurden.
Als erstes durfte nach dem feierlichen Einmarsch aller Teilnehmer unser Geordy als Veteran in den Ring. Zu meiner großen Freude war Herr Spörr ganz angetan von unserem "Alterspräsidenten". So erhielt Geordy einen weiteren Titel: Veteranen Jahressieger 2017 und wurde sogar Veteranen-BOB
Luke gewann dann seine Klasse und erreichte am Ende das Reserve CAC. Er ist halt einfach ein hübscher Bub!
Nachdem die Rüden gerichtet waren, kam der für mich spannenste und aufregenste Teil der Veranstaltung: das Richten der Hündinnen Jüngstenklasse.
Es waren tatsächlich 10 Teilnehmerinnen gemeldet und 3 davon waren von mir. Ich hatte mit den Besitzerinnen vorher gesprochen und wir hatten zum Ziel, dass zumindest eins der Mädels platziert sein sollte. Das sollte doch irgendwie möglich sein, denn hübsche und korrekte Kleinteile sind Claire, Susi und Lotti ja zweifelsohne.
Claire zeigte sich schon etwas besser als die vorherigen Male: sie zeigt so langsam, dass sie laufen kann und auch das Stehen klappt schon ein bisschen besser. Ich war zufrieden. Dann kam Susi an die Reihe: sie bockte zwar ein bisschen beim Laufen, stand dann aber wie ein alter Profi auf dem Richtertisch und ließ alles über sich ergehen.
Als letzte Chasing Kisses Teilnehmerin war dann Lotti mit Maria im Ring: die lief fantastisch für ihr Alter ganz stolz neben ihrer Besitzerin und ertrug auch den Richtertisch. Ich war echt stolz auf die Kleinen und vor allem auch auf ihre Besitzerinnen!
Dann kam die erste Vorauswahl und alle 3 kamen eine Runde weiter. Mein Wunsch könnte sich also erfüllen. Dann ließ der Richter alle nochmal laufen und platzierte dann wie folgt:
VV4 für Lotti, VV3 für Susi .... und....VV1 für das Clairechen!!!
Ich bin immer noch total begeistert von diesem Ergebnis. Zur Krönung bekam Claire dann auch noch das Jüngsten BOB zugesprochen und im Ehrenring wurde sie noch BIS II.
Die Erfolgsserie unserer Zucht ging aber noch weiter: Leia bekam das V3 in der Zwischenklasse und mit dem Rennen vom Vortag wurde sie am Ende Jahressieger für Schönheit & Leistung 2017. Luzie wurde aus einer Offenen Klasse mit 12 Teilnehmerinnen mit dem V4 bedacht.
Wieder einmal konnten alle unsere Hunde überzeugen und wir sind mehr als stolz und zufrieden mit deren Ergebnissen. Und zur Krönung des Tages wurden Luke, Leia und Luzie dann auch noch zur Besten Zuchtgruppen gekürt.
Schade nur, dass wir alle nach der Verantstaltung so schnell die "Zelte" abbrechen mussten und Richtung Heimat fuhren.

Zurück zur Übersicht