09.12.2014:

Doppel CACIB in Wels

Geordy mit Thorsten in der Working Class

Geordy on the move

Happy im Ring

Happy wartet ...

Lotte mit mir in der Offenen Klasse

Wir warten auf die Platzierung

Nachdem wir vor 2 Jahren in Wels waren, stand für uns fest, dass wir dort wieder hinfahren würden.
In diesem Jahr war es dann endlich wieder so weit und wir machten uns auf die lange Reise nach Österreich.
Ich freute mich schon lange darauf, Freunde wieder zu treffen, den tollen Weihnachtsmarkt zu besuchen und die schöne Adventsstimmung zu genießen.
Die Meldezahlen bei den Windspielen versprachen auch wieder eine spannende Veranstaltung mit starker Konkurrenz.
Am Samstag waren 33 Windspiele im Ring und wurden von dem irischen Richter T. Finney beurteilt.
Den Anfang für unser Team machte Geordy in der Gebrauchshundeklasse. Wir hatten ihn gemeldet, damit er mit Happy zusammen in der Paarklasse starten konnte.
Zusammen mit Lottes Halbbruder Davinci von Manfred und Maria ging Geordy dann in den Ring. Er zeigte sich recht ordentlich (ich hatte ihm ja auch wieder eine große Portion Käse versprochen) und gewann tatsächlich die Klasse mit  V1 und CACA. Außerdem hatte Herr Finney nur Worte des Lobes für unseren kleinen Hahn im Korb.
Als nächstes war Happy an der Reihe - in einer sehr stark besetzten Zwischenklasse mit 5 Hündinnen. Thorsten und unsere Diva waren ein gutes Team und wurden am Ende mit einem zweiten Platz belohnt: V2 und ResCACA. Bei dieser Konkurrenz beachtlich!!!
Danach musste Thorsten dann auch flott zum Paarwettbewerb, der allerdings ohne Platzierung für Geordy + Happy endete.
In der Zwischenzeit war ich mit Lotte im Ring. Die Offene Klasse war die am stärksten besetzte Klasse mit 7 Hündinnen. Lotte etrug die Begutauchtung auf dem Tisch mal wieder recht ordentlich, aber ruhig Stehen wollte sie einfach mal wieder nicht. Dafür zeigte sie einmal mehr ihr schönstes Gangwerk und wurde am Ende ebenfalls mit dem V2 und dem ResCACA belohnt.
Sehr zufrieden verließen wir die Messe und besuchtetn anschließend den idyllischen Weihnachtsmarkt in der Welser Innenstadt. Danach gingen wir noch mit Freunden Essen und hatten einen sehr schönen und entspannten Abend.

Am nächsten Morgen hatten wir dann das Vergnügen Mrs. Finney als RIchterin zu haben. Ich möchte hier mal noch anmerken, dass das Ehepaar Finney sehr angenehme Richter waren, die mit viel Bedacht und Einfühlungsvermögen die Windspiele richteten - leider ist das nicht immer der Fall.
Wir hatten nur unsere Mädels gemeldet und Happy machte wieder in der gleichen Klasse wie am Vortag den Anfang. Etwas lustlos trabte sie durch den Ringund bekam am Ende  ein V3.
Lotte
wollte in der Offenen Klasse wirklich keine Sekunde Stellstehen und lief auch nicht mit so viel Esprit wie am Vortag - auch sie bekam ein V3.
Auch wenn es dieses Mal keinen tollen Erfolg für uns gab, so waren wir trotzdem sehr zufrieden mit den Ergebnissen unserer Hunde! Sie hatten wieder einmal bewiesen, dass sie in jeder internationalen Konkurrenz bestehen und sich auch platzieren können - klar sind Siege immer schöner, aber bestätigt zu bekommen, dass die Mädels vorzüglich sind, it ach ein gutes Gefühl, insbesondere wenn doch einige SG und G  bei den Windspielen vergeben wurden.
Tolle Atmosphäre, gemütliches Beisammensein, aufkommende Weihnachtsstimmung und ein rundum schönes Wochenende machen Wels zu einem gelungenen Saisonabschluss.

Zurück zur Übersicht