23.06.2014:

Doppelveranstaltung in Gdynia - Polen

Thorsten und Geordy im Ring

Geordy Working Dog BEST IN SHOW

Lotte BOB am Samstag

Lotte BEST IN SHOW (Samstag)

zufriedene Richter (breed + final) und ein glücklicher Thorsten

das Dream Team

Da wir sowieso ein bisschen das Land erkunden möchten und Gdynia ja ganz in der Nähe von Danzig ist, hatten wir beschlossen, uns auf die beschwerliche Reise zu begeben - zum einen war es eine Doppelveranstaltung und zum anderen wollte ich unbedingt die Heimatstadt von Günter Grass sehen.

360 km hört sich nicht nach Reise an, wenn man deutsche Autobahnen gewohnt ist! In Polen ist das anders. Wir hatten ganze 2,7 km Autobahn... der Rest war Landstraße durch unendlich viele kleine Dörfer mit ganz vielen Blitzern.
Der Höhepunkt der Anreise war ein "Stau". Die einzige Möglichkeit Richtung Danzig zu fahren, wurde wegen einer Fronleichnamsprozession einfach mal gesperrt. Abenteuerlustig, wie wir nun mal sind, suchten wir uns kurzentschlossen unseren Weg über Wiesen und Felder ... und irgendwann kamen wir tatsächlich wieder auf die richtige Straße. Und so tuckerten wir den restlichen Weg bis nach Gdynia.
Dort hatten wir uns eine kleine Ferienwohnung gemietet. Das "Happy Stay Apartement" trägt seinen Namen zu Recht und wir hatten ein paar schöne Tage bei wunderbaren Vermietern.

Am Samstag ging es dann zur Sighthoundspeciality in den Kolipki Park.
Eine schöne Anlage und da an diesem Tag ja nur die Windhunde gerichtet wurden, herrschte dort auch eine sehr entspannte und angenehme Atmosphäre.
Die Windspiele wurden von der Rassespezialistin und Windspielzüchterin Elena Agafonova (Russland) gerichtet.
Wir hatten alle aktiven Hunde gemeldet.
Den Anfang machte Geordy in der Gebrauchshundeklasse. Er zeigte sich wie immer sehr routiniert im Ring, bekam sein V1 mit CWC (das polnische CAC) und wurde am Ende sogar Best Dog 2 (von 4). Was für ein gelungener Auftakt.
Danach mussten unsere beiden Kleinen ran. Es waren 5 Hündinnen in der Jugendklasse gemeldet - 4 waren im Ring.
Lotte brachte Thorsten fast zum Verzweifeln, denn sie wollte einfach nicht stehen bleiben - allerdings klappte es auf dem Tisch recht gut und beim Laufen glänzte sie.
Happy wollte auch nicht so recht mit mir zusammenarbeiten und hampelte die ganze Zeit nur rum. Sie wurde dann auch letzte der Klasse und bekam nur ein SG4.
Wir staunten nicht schlecht, dass Lotte dann die Jugendklasse gewann: V1 und JCWC.
Dann ging ich mit Emma in den Ring. Sie stand mit zwei anderen Hündinnen in der Offenen Klasse. Auch klein Emma zeigte sich gewohnt souverän im Ring und konnte ebenfalls das V1 mit CWC gewinnen.
Zum Schluss zeigte Thorsten unsere Sunny in der Championklasse - und auch sie bekam das V1 mit CWC.

Dann ging es zum Stechen. Da der Jugendrüde nur ein SG bekommen hatte, war Lotte automatisch JugendBOB. Sunny gewann gegen Emma das Stechen um Beste Hündin (daran darf die Jugendklasse nicht teilnehmen) und dann kam dicke: unser kleiner Teufel gewann das BOB!!!!
Die Richterin zeigte sich ganz angetan von unserem Eigengewächs und wir waren sehr stolz und super zufrieden. Von 4 möglichen CWCs alle 4 gewonnen - damit hätten wir nie gerechnet - allerdings sollte der Tag noch einige Überraschungen parat haben.

Wir bauten unser Zelt ab und zogen in Richtung Ehrenring, in dem wir Lotte ja zwei mal präsentieren durften.
So warteten wir mit alten und neuen Freunden auf das große Finale. Das Programm war sehr unterhaltsam: Es gibt eine Kategorie "bestes Kostüm", da muss man sich passend zum Hund verkleiden. Das war zum Teil sehr lustig anzusehen aber auch imposant, als die Chart Polski mit traditionellen polnischen Adelsgewändern ausgestellt wurden.
Dann wurd es für uns etwas hektisch, denn wir wurden von unseren polnischen Freunden gefragt, wo denn Geordy sei! Er wurde im Ehrenring erwartet, denn entgegen aller Ankündigungen gab es ein Working Dog Best in Show. Also schnell ans Auto gerannt, den Hund geholt, Ausstellungsleine dran und los! Geordy wusste gar nicht wie ihm geschah und lief einfach ... und lief ... und lief... und erlief sich das Working Dog BEST IN SHOW! Die gesamte Windspielfraktion freute sich mit uns!!!
Dann kam das Lottchen dran... zuerst für das Jugend BIS. Schon dort zeigte sie, dass sie eigentlich für den Ehrenring "gemacht" ist. Auf einmal klappte das mit dem Stehen gut und das Laufen war super. So gewann sie dann auch das Jugend-BIS 3.
Ich nahm Thorsten die Preise ab und auf gings zum großen Finale zum BEST IN SHOW.
Lotte setzte noch einen drauf und schwebte quasi durch den Ring. Sie genoss es sichtlich von so vielen Menschen bewundert zu werden und den Aplaus fand sie auch ganz klasse.
Sie wurde dann unter die letzten 4 gewählt und gewann dann tatsächlich das BEST IN SHOW!!!!!! Unglaublich!!!!!
Die Freude war Thorsten ins Gesicht geschrieben ... und auch das Teufelchen war sichtlich stolz.
Unsere polnischen Freunde freuten sich mit uns ... insbesondere weil man ja mit einem Windspiel normalerweise keine Chancen auf einen solchen Sieg hat.
Ein unglaublicher Erfolg für uns. Ganz besonders stolz bin ich, weil die Richter alle ganz begeistert von ihr waren und es sich dabei ausnhamslos um Rassespezialisten gehandelt hatte.
Was für ein Tag! Wir werden ihn wohl nie vergessen!

Ganz besonders möchte ich mich hier noch bei Katarzyna Mijakowska bedanken, die uns vor Ort immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat, mit uns fieberte und die mir diese wunderbaren Bilder zur Verfügung gestellt hat.

Zurück zur Übersicht