14.10.2019:

Ein Wochenende voller Action

Napoleon - der Schöne

Luke, der so langsam wieder in Fahrt kommt

Leia unsere Akrobatin

Luzie wird auch immer besser

Napsi, auch die Körung wäre geschafft

Auch Vita hat nun die Zuchtzulassung

Schon vor Wochen hatte ich beschlossen, mit dem jungen Gemüse nach Dortmund zur Bundessieger Ausstellung bzw. Herbstsieger zu fahren. Leider waren Napoleon und Vita ganze 3 Tage zu jung, um sie in die Zwischenklasse zu stecken. Da beide ja den Jugendchampion DWZRV schon fertig haben, hätte ich sie zu gerne schon bei den Erwachsenen gezeigt, aber das ging ja nicht. Außerdem war JJ einige Tage zuvor 9 Monate alt geworden und so konnte ich auch ihn in der Jugendklasse ausstellen.
Da ich ja aber nicht 2 Rüden gleichzeitig zeigen kann, fragte ich meine Freundin Karina, ob sie Napoleon zeigen könnte, denn sie hat ja keine Rüden. Da sie ohne Zögern zusagte, fuhr ich also mit meinem jungen Trio los und quartierte mich bei den Schwiegereltern ein.
Am Freitag war dann die Jugendklasse der Rüden die stärkste Klasse auf der Bundessieger, bei insgesamt 30 gemeldeten Windspielen. Napoleon zeigte sich für seine Verhältnisse auch relatv entspannt, während JJ und Vita sich sehr beeindruckt vom Ambiente und dem Rummel in den großen Hallen zeigten.
So ging ich dann auch nicht mit einem "schwarzen Teufel" sondern mit einem nervösen Häufchen Elend in den Ring. Ich versuchte das Beste aus der Situation zu machen, aber JJ wollte weder sein schönes Gangwerk zeigen noch seinen Charme spielen lassen mit dem Ergebnis, dass wir mit einem unplatzierten V aus dem Ring gingen.
Um einiges besser lief es da für Napoleon mit Karina: sie hatte zwar ihre liebe Mühe mit meinem kleinen "Franzosen", aber er ließ erahnen, wie schön er laufen kann und gewann am Ende die große Jugendklasse mit V1, JCAC und VDH und dem Titel VDH - Bundesjugendsieger 2019.
Der erste Titel dieser Art für unseren Kennel, den ich auch Karina zu verdanken habe - vielen Dank!!!
Bei den Jugendhündinnen konnte Schwster Vita dann nicht ganz so überzeugen, sie war wie JJ sehr verhalten und beeindruckt und arbeitete nicht so mit, wie sie das noch in Köln getan hatte. Wir erhielten am Ende das V3 von 4 Hündinnen im Ring.
Nach sehr langem Warten auf die Richterberichte, konnten wir dann müde und abgekämpft Richtung Westerwald fahren in der Hoffnung, dass es am nächsten Tag für JJ und Vita besser laufen würde bzw dass ihnen die Situation nicht mehr so viel ausmachen würde. Aber wie so oft, sollte es anders kommen. Die drei Hunde hatten auf dem Weg in und von den Hallen ihr Interesse für Pferdeäpfel entdeckt und diese auch ausgiebig untersucht. Dementsprechend hatten wir eine besch**** Nacht und ich zog es vor am Samstag statt nach Dortmund lieber nach Hause zu fahren, um die kranken Hunde zu versorgen. Zum Glück sind heute wieder alle fit und putzmunter.

Während ich also gemütlich nach Hause fuhr, war der Teamleader mit dem blauen Teil unserer Truppe in Grab beim Nationalen Coursing. Hier waren 3 Rüden und 3 Hündinnen am Start.
Während Luke einen ersten schönen Sololauf hatte und im 2. Durchgang auch sehr engagiert lief - so langsam kommt seine Wenigkeit nach der langen Pause zurück - lief es bei den Mädels nicht ganz so gut. Leia hatte einen Sololauf und stürzte unglücklich. Sie hatte sich wohl so weh gemacht, dass sie ihren Lauf nicht mehr aufnahm, sondern zurück zum Herrchen kam. Zum Glück konnte der Tierarzt keine schlimmere Verletzung feststellen und mittlerweile geht es ihr schon wieder richtig gut.
Luzie lief mit einer Hündin, die ihr in puncto Geschwindigkeit weit überlegen war, aber da sie besser dem Hasen folgte, bekam sie die höhere Punktzahl. Im 2. Durchgang wurde sie dann von hinten umgerannt, lief aber trotzdem fertig und bekam punktgleich den 2. Platz mit dem res. CACC.
Luke gewann bei den Rüden und konnte sich ein weiteres CACC erlaufen.
Nun brauchen alle unsere aktiven Hunde nur noch 1 CACC, um Coursingchampion zu werden.

Am Sonntag stand dann die Körveranstaltung in Hünstetten für Napoleon und seine Schwester Vita an. Beide bekamen einen schönen Körbericht, wurden mit 38 cm eingemessen und haben ihre Körung bestanden.
Ein aufregendes und super erfolgreiches Wochenende für unser Team!


Zurück zur Übersicht