06.10.2014:

Internationales Coursing in Minikowo (Polen)

Geordy und Happy warten auf ihren 2.Durchgang

Vater und Tochter beim Start

Happy fliegt über das Feld

Man kann die Jagdlust auch bei Happy erkennen

Geordy rennt seiner Tochter hinterher

Lotte und Dali im 2. Durchgang

Die 2 Teufel hatten den schönsten Lauf

Lotte lässt den armen Dali einfach nicht ran ... an den Hasen

Emma macht ein tolles Rennen nach ihrem Unfall

Die Siegerehrung der Windspiel

Bereits in Swornegace hatten wir mit Katarzyna verabredet, dass wir beim nächsten CACIL Coursing einen weiteren Versuch unternehmen wollten, 6 Windspiele an den Start schicken zu können, um das erste CACIL für Windspiele in Polen vergeben zu können.
Glücklicherweise hatten wir und auch Kasia mit Dali Zeit und auch die Mädels machten uns dieses Mal keinen Strich durch die Rechnung wegen erwarteter Läufigkeiten.
Bei schönstem Herbstwetter ging es für uns Samstagmittag mit Sack und Pack und Wohnwagen los Richtung Bydgoszcz. Nach einer entspannten aber sehr langen Fahrt erreichten wir dann das Coursinggelände. Die Organisatoren zeigten uns einen Stellplatz (wir waren die einzigen, die über Nacht vor Ort waren) und erklärten uns, dass es am nächsten Tag um 8 Uhr mit der Anmeldung und Tierarztkontrolle losgehen würde. Das Coursing selber sollte um 9:45 beginnen.
Vor Sonnenuntergang liefen wir noch eine Runde über das Coursingfeld, das sehr schön und anspruchsvoll war.
Als wir uns am nächsten Morgen um 7 Uhr fertig machten, mussten wir feststellen, dass noch kein Mensch da war. Erst um 8 Uhr kamen die ersten Offiziellen und kurz vor 9 konnte man dann die Hunde anmelden. Die Uhren in Polen gehen wohl doch anders als bei uns.
Ein besondere Service war aber die Tierarztkontrolle: der Tierarzt kam zu den Teilnehmern an das Fahrzeug und so konnten wir völlig tiefenentspannt am Wohnwagen die Hunde durchchecken lassen.
Überraschenderweise begann das Coursing dann auch tatsächlich kurz nach 10. Damit hätte ich nicht gerechnet.
Die Windspiele waren einmal mehr die letzte Rasse im Parcours und so hatte ich viel Zeit für nette Gespräche mit Katarzyna und lernte auch einige neue Menschen kennen. Ein toller Vormittag mit netter Gesellschaft und herrlichem Wetter ... was will man mehr.
Dann kamen die Windspiele an die Reihe:
Als erstes ging Geordy mit Dali an den Start. Es war ein sehr schöner Lauf, in dem Geordy seine ganze Routine und Schnelligkeit ausspiele und auf ca. halber Strecke den Hasen in der Luft fing. Leider stoppte der Hasenzeiher nicht sofort und es gab auch keinen Neustart, sondern es wurde einfach wieder erneut angezogen. Zum Glück hat sich Geordy nicht verletzt, aber das war eine schlimme Schrecksekunde für uns. Dafür waren die Richter und Zuschauer begeistert von dieser spektakulären Einlage. So bekam Geordy auch die Höchstpunktzahl des gesamten ersten Durchgangs.
Dieser Lauf wurde auf Video festgehalten - Geordy rot - Dali weiß:
http://www.youtube.com/watch?v=OLk-pOjn1ZA&feature=share


Danach waren die die beiden blauen Damen Happy und Emma an der Reihe. Nchdem sich Happy beim letzten Training eher gar nicht für den Hase interessiert hatte und Emma ja auch das letzte mal kurz nach dem Start abgebrochen hatte, waren wir sehr gespannt, was die Damen denn nun tun würden. Und was soll ich sagen: Happy lief wie der Teufel - noch ein wenig "unrund" aber sehr motiviert und Emma lief auch ordentlich und vor allem auch durch. Wir waren hoch erfreut über die Performance der beiden und Happy wurde für ihr Engagement auch mit der zweithöchsten Punktzahl belohnt.
Den Abschluss des ersten Durchgangs machten Lotte und Sunny. Das kleine Lottchen lief einmal mehr sehr engagiert durch den Parcours, während Sunny eher durch Orientierunslosigkeit glänzte, aber auch sie lief durch.
So waren wir mit dem ersten Durchgang mehr als zufrieden und die Laufzusammenstellung für den 2. Durchgang entsprach dann auch der Platzierung nach dem 1. Lauf.
Geordy mit Happy, Dali mit Lotte und Emma mit Sunny und zwischen den ersten 4 Plätzen war es sehr eng.
Wir genossen dann auch eine schöne und entspannte Mittagspause, bis wir wieder als letzte Rasse an den Start gingen.
Den Anfang machte Geordy mit seiner Tocher Happy. Irgendwie war unser kleiner Kämpfer total übermotiviert - er wollte es wohl noch besser machen als im ersten Lauf - und verspekulierte sich an mehreren Stellen des Parcours, so dass er gegen Happy nie eine Chance hatte. Diese lief (für ihr erstes Coursing!!!) ein fantastisches Rennen und sollte dann am Ende auch dementsprechend belohnt werden.
Meines Erachtens den schönsten Lauf des Tages - zumindest bei den Windspielen - hatten dann die beiden Teufel Dali und Lotte. Erstaunlicher Weise konnte Lotte von der Geschwindigkeit her mithalten und so konnten wir einen sehr engagierten und ausgeglichenen Lauf zweier passionierter Jäger betrachten. Lotte war zuerst am Hasen und ließ Dali gar keine Chance, auch nur in die Nähe ihres Häschens zu kommen. Kleiner Hund ganz groß.
Diesen Lauf gibt es auch auf Video - Dali unter rot - Lotte unter weiß:
http://www.youtube.com/watch?v=6xUFsOzeSJc&feature=share

Den Abschluss machte dann Emma, die ich alleine Laufen ließ, da Sunny ein wenig Durchfall in der Pause bekommen hatte.
Leider verlor sie den Hasen, suchte dann aber verzweifelt danach, dass die Richter sofort beschlossen, dass es einen Neustart geben sollte. Beim zweiten Versuch passierte es dann: Emma bekam nach ca. 20 Metern den Hasen und wurde um die Rolle katapultiert. Doch anstatt loszulassen, blieb sie fest verbissen und wurde noch etliche Meter mitgeschleift, bis sie endlich losließ.
Sie lief zurück zu mir und hatte ein wenig die Orientierung verloren. Ohne nachzudenken drehte sie sich dann aber wieder um und jagte dem Hasen nach. Für mich schier unglaublich, hatte sie sich nichts getan. Noch jetzt bekomme ich eine Gänsehaut wenn ich an diese Schrecksekunden denke - sie hatte einen ganz tollen Schutzengel!!

Die Siegerehrung folgte dann zeitnah und wurde eine große Überraschung!
Emma war auf dem 5. Platz, danach kamen Dali (4) und Lotte auf dem 3. Platz. Geordy konnte sich den 2. Platz inklusive Res. CACIL sichern und die Gewinnerin des Tages war unsere kleine Happy, die das CACIL und das CCWC bekam.
Was für ein Tag!!! Was für Ergebnisse!!!
Unsere Mädels brauchen wohl die polnische Luft und die entspannte Atmosphäre, um gut laufen zu können....
Geordy hat mit diesem Reserve CACIL die Bedingungen für den CIBP erfüllt und Happy hat ihre Karriere mit einem Paukenschlag begonnen.
Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Kasia für den schönen Tag und die Fotos und ein herzliches Dankeschön geht auch an Magda Wróbel für die tollen Fotos.

 



Zurück zur Übersicht