31.12.2015:

Neuigkeiten bezüglich der Wurfplanung

eine wunderbare Verpaarung: Happy und Ira

Die Idee für diese Verpaarung war bereits 2 Jahre bevor Happy überhaupt geboren wurde, entstanden. Wir hatten damals ein sehr schönes Wochenende in Donaueschingen und beide Tage in Gesellschaft von Margret verbracht. Sie ist einerseits die Züchterin von Happys Mutter Maggie und zum anderen die Besitzerin von Ira. So gab es für mich fast kein anderes Thema mehr, als diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen.
Da sich Happy zu einer absolut korrekten Hündin entwickelt hat, konnten wir dann auch "Mission (im)possible" in Angriff nehmen. Die bereits für den Sommer geplante Verpaarung musste wegen Krankheit meinerseits verschoben werden. Als dann Ende November Lotte und Happy gleichzeitig läufig wurden, musste ein Plan gemacht werden, wie wir Happy ins rund 1000km entfernte Hamme und wieder zurück bringen könnten. Nach etlichen schlaflosen Nächten und Dank der Mithilfe von Margret stand dann unser Plan: Thorsten brachte sie zum Auserwählten und ich holte sie rund eine Woche später wieder ab.
Trotz Glatteis, verspäteter Züge, unzähliger Staus auf der Autobahn und zu guter Letzt eines Flugzeugs, das mir vor der Nase weggeflogen war, kam Happy wohlbehalten und mit einem kleinen Geheimnis wieder im heimischen Rudel an.
Mittlerweile wissen wir es: die ganze Mühe hat sich gelohnt! Happy wird Anfang Februar Welpen bekommen.
Wir sind sehr, sehr glücklich, dass alles geklappt hat und Margret unendlich dankbar, dass sie die ganzen Umstände auf sich genommen hat.
Jetzt heißt es Daumen drücken, dass alles weiterhin gut verläuft...

Leider hat es bei Lotte nicht geklappt. Sie erwartet keine Welpen, was uns zum Jahresende nochmal sehr traurig machte.

Zurück zur Übersicht