01.09.2019:

Trautskirchen die Dritte

Leia gewinnt das Coursing mit CACC und CACIL

meine hübsche Claire - dieses Mal kein Glück beim Coursing

Jazz - ein Sonnenschein durch und durch

Jazz - 8 Monate alt

JJ hat die Magie seines Vaters geerbt

Vita - unverkennbar die Schwester von Napoleon

Trautskirchen zum dritten Mal in diesem Jahr und das nicht zuletzt, weil ich den Veranstaltungsort so schätze, sondern auch die Gelegenheit immer nutze meine Windspielfreundinnen wieder zu treffen und einen gemütlichen Abend im Restaurant mit ihnen zu verbringen.
Einmal mehr war ich alleine unterwegs, da Thorsten zu Hause eine andere wichtige Aufgabe zu erfüllen hatte: mit Napoleon zur Renngrößenmessung gehen, damit wir mit ihm die Lizenz in Angriff nehmen können. Zumindest er erfüllte seinen Auftrag zur vollsten Zufriedenheit.

Ich hatte JJ und Claire unter Richter Andrej Kerpan zur Ausstellung gemeldet. JJ sollte üben und Claire hatte ich nur so gemeldet, damit sie an der S&L  Wertung teilnehmen konnte. Außerdem hatte ich Prinzessin Leia dabei, die am Sonntag mit Claire zusammen das Coursing laufen sollte.
Die Windspiele gingen an diesem heißen Tag als erste Rasse in den Ring, damit ich danach im Ring helfen konnte. Es ist immer sehr schwer für die Vereine, Helfer zu finden - ich rede da ja aus leidvoller Erfahrung.
Als erstes war JJ an der Reihe, der zusammen mit Georg Friedrich die Jüngstenklasse der Rüden stellte. Eigentlich hätten die beiden Bubis viel lieber miteinander gespielt, aber sie mussten sich benehmen und schön gehen und stehen. Das tat der schwarze Teufel dann auch recht gut und JJ konnte das vv1 für sich entscheiden. Ich freue mich schon sehr darauf, die schwarze Perle bald in der Jugendklasse zeigen zu können.
Dann durfte ich mit Jazz - ebenfalls in der Jüngstenklasse - in den Ring. Bettina war aus Hannover angereist, damit ich unsere Kleine mal wieder sehen und ihre Lotta am Sonntag am Coursing teilnehmen konnte.
Jazz, der kleine Flummi, war fantastisch im Ring. Sie lief wunderbar an der Leine und zeigte sich auch auf dem Tish völlig unbeeindruckt. Sie erhielt verdient das vv1, musste sich dann aber im Stechen ihrem Sandkastenfreund JJ geschlagen geben, dessen Ausstrahlung einfach verzaubert.
Dann gings für Claire um die Wurst, die ich zum ersten Mal in der Gebrauchshundeklasse gemeldet hatte. Der Richter war van Anfang an ganz angetan von ihrer Erscheinung und so kam es, dass Claire nicht nur V1 und CAC im Stechen bekam, sondern gegen die Championklasse Beste Hündin gewann und am Ende auch BOB wurde. Mein Bärchen!
Danach folgte die Hitzeschlacht am Schlossberg mit fast 80 Hunden. Zum Glück kümmerten sich Niki und Bettina um meine Hunde, so dass ich mich auf die Arbeit im Ring konzentrieren konnte.
Am Ende dieses langen und anstrengenden Tages durfte ich dann noch mit den Hunden in den Ehrenring. JJ verkaufte sich vorbildlich, musste sich aber einem Barsoi geschlagen geben. Claire hatte, als es um das Working-Dog- BIS  ging, noch keine Lust und wurde nicht bedacht. Dementsprechend malte ich mir für ds BIS keinerlei Chancen aus, ging dann aber noch mal mit ihr in den Ring. Irgenetwas war aber mit ihr passiert, denn sie lief wieder mit Esprit durch den Ring und bekam am Ende das BIS-3 aus einem tollen Lineup schöner Hunde zugesprochen. Was für ein fantastisches Ende!

Hier der Link zur Entscheidung um das BIS
https://www.facebook.com/176411549092140/videos/2315818145415542/UzpfSTEwMDAwMDY3OTIwMTYyNToyNTg5MjYyNzcxMTA2MzM4/


Den Abend verbrachte ich dann in super Gesellschaft und leckerem Essen. Und erreichte mich noch eine weitere Erfolgsmeldung: Vita war mit Alina nach Bad Homburg gefahren und konnte dort die Jugendklasse mit V1, JCAC, VDH und Jugend-BOB gewinnen. Somit erfüllt nun der zweite "Welpe" aus unserem I-Wurf die Bedingungen für den Deutschen Jugendchampion DWZRV. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist!

Und viel zu schnell war die Nacht vorbei und wir mussten zur Tierarztkontrolle fürs Coursing. Es waren 7 "normale" Windspiele und 4 Sprinter gemeldet.. Leider aber nur 2 Rüden, also wurde auch das CACC nur einmal vergeben. Neben meinen beiden Damen hatte Emma ihre beiden Superathleten gemeldet, dazu kamen noch Hunde von Marga und einmal mehr Bellamia, mit der Leia schon so oft tolle Läufe hatte.
Da die Windspiele wieder einmal die letzte Rasse im Feld war, konnte ich nochmal zurück ins Hotel und wir hatten noch einen gemütlichen Vormittag. Kurz vor Mittag gings wieder zurück aufs Gelände, denn Leias Schwester Future hatte sich zum Besuch angekündigt. Ich freute mich riesig das hübsche Mädel und ihre Besitzer nach so langer Zeit wieder zu treffen. Und dann wurde es langsam ernst für meine Sportler.
Leia hatte wieder einmal mit Bellamia den zweiten Lauf. Die beiden harmonierten wieder fantastisch und lieferten einen wirklich schönen Lauf ab. Ich war sehr zufrieden mit Leias erstem Coursing nach so langer Zeit.
Den letzten Lauf hatte Claire mit Zari. Die beiden Granaten in einem Lauf - ich freute mich sehr. Es war auch ein gigantischer Lauf, bis Claire die vorletzte Rolle nicht korrekt nahm und einen Ausflug durch den Obstgarten unternahm. Sie rannte zwar die ganze Zeit parallel zum Hasen und erlegte ihn auch noch, aber das Gelbe vom Ei war das nicht.
Noch bevor die Windspielergebnisse ausgehängt wurden, gab das Schiedsgericht eine Entscheidung bekannt: auf Grund einiger Verletzungen bei Whippets wurde der komplette 2. Durchgang abgesagt. Nun hieß es also auf die Siegerehrung warten und wir Windspielbesitzer waren alle sichtlich enttäuscht, da unsere Hunde, von denen kein einziger eine Blessur davon getragen hatte, um einen weiteren Durchgang gebracht wurden - und Windspiele können auch definitiv bis zwei zählen!
Wie so oft, waren die Windspiele dann auch die Letzten bei der Siegerehrung - nicht mal mehr ein Fotograf war da. Claire hatten die Richter - wie nicht anders erwartet - viele Punkte abgezogen und sie wurde sechste. Ich wartete darauf, dass Leia aufgerufen würde, denn ihre Mitläuferin hatte den Trostpreis für den letzten Platz bekommen, aber einer nach dem wurde aufgerufen .... nur Leia nicht. Sie hatte tatsächlich die höchste Punktzahl bei den Windspielen erhalten und gewann das Coursing mit CACC und CACIL. So hatte ich zwar nicht wie erhofft die Anwartschaften für Claire erhalten, dafür hatte die kleine Prinzessin alles abgeräumt.
Es ist einfach fantastisch, wenn man so ein tolles Team hat von dem jeder das Zeug dazu hat, vorne zu stehen. Ich bin unsagbar stolz auf meine Hunde.



Zurück zur Übersicht