14.07.2014:

VBS in Köln

Lotte bei der Ehrung der Jugendsieger

Das Siegerfoto

Nachdem wir letztes Jahr nicht in Köln waren, freute ich mich ganz besonders auf diese Prestigeveranstaltung des DWZRV.
Außerdem sollte meine Schwester ihr Debut im Ring geben - schließlich sollte man, bevor man auf die WDS fährt, schon einmal einen Hund im Ring gezeigt haben.
Es war ein sehr langer, nasser und anstrengender Tag, der aber sein "Happy End" haben sollte.
In ströhmendem Regen kamen wir in Köln an. Und das Wetter sollte sich die nächsten Stunden auch nicht ändern.
Wir suchten uns ein Plätzchen am Ring (vielen Dank an Karina, die uns Asyl in ihrem Zelt bot) und warteten.
Eigentlich wollte meine Schwester "ihre" Lotte ausstellen, aber da das Lottchen an erster Position in der Jugendklasse stand, tauschten wir kurzerhand die Hunde: So zeigte ich Lotte und Happy wurde von meiner Schwester ausgestellt.

Von den 5 gemeldeten Jugendhündinnen waren nur vier erschienen und Herr Fritz richtete zügig aber sehr gründlich die Windspielchen.
Lotte zeigte sich ausgesprochen gelassen auf dem Tisch und schwebte einmal mehr durch den Ring. Tina und Happy machten ihre Sache fürs erste Mal richtig gut. Leider wurde  Happy aber auf den letzten Platz gesetzt und bekam sogar nur ein SG4. Da waren wir schon mehr als enttäuscht.
Lotte hingegen hatte wieder einmal gezeigt, dass ihr selbst das schlechte Wetter nicht die Show verderben kann und sie gewann die Jugendklasse und ist somit nun DWZRV Verbandsjugendsieger 2014.
Was für ein toller Erfolg!!!! Somit knüpft der rote Teufel an ihre Erfolge in Polen an.

Bis zum Ehrenring dauerte es dann leider eine kleine Ewigkeit, die wir uns aber im Kreise unserer Landstuhler Freunde gut vertreiben konnten.
Mit einer tollen Schleife und netten Eindrücken verabschiedeten wir uns dann aus der Domstadt und hundemüde kam ich dann kurz vor Mitternacht zu Hause an.

Zurück zur Übersicht