Im Frühjahr 2007 trafen wir zum ersten Mal auf Italienische Windspiele. Wir waren schon lange auf der Suche nach dem "passenden" Hund und dieser kleine Windhund erschien uns als geeignet für die damalige Lebenssituation. Dass wir uns so in diese unglaublichen Wesen verlieben würden, dachte keiner.

Unser erstes Windspiel wurde die schon 3jährige Kes, die wir anvertraut bekamen. Eigentlich waren wir zur Familie Krieger / Scheiding (Dark Legend's) gefahren, um uns so ein Windspiel mal aus der Nähe anzuschauen und gegebenfalls einen schwarzen Rüdenwelpen reservieren zu lassen. Knapp zwei Monate später gingen wir mit der isabellfarbenen, bereits erwachsenen Hündin Kes nach Hause. Es war halt Liebe auf den ersten Blick!!!

Kes besitzt eine unbeschreibliche Persönlichkeit, die uns zu Liebhabern dieser Rasse werden ließ. Letztendlich kam es, wie es kommen musste: Kes bekam nach 2 Jahren als Einzelhund einen Kuschelpartner und mittlerweile sind noch ein paar Kobolde hinzugekommen...